Ulrich
van Aaken

Referenzen

M√ľnchen, 25.09.2001

Deutscher Tonkünstlerverband e. V.

Herr Ulrich van Aaken ist als Klavier- und Cembalobauer ordentliches Mitglied im Landesverband Bayerischer Tonkünstler und in Unterfranken ein bekannter und gefragter Klavierfachmann.

Seine intensive Beschäftigung mit historischen Tasteninstrumenten (Cembalo, Clavichord und Hammerflügel), seine Erfahrungen als Fachlehrer in der Ausbildung von Klaviertechnikern bzw. als Klavierstimmfachlehrer und sein Engagement im Bereich der historischen Stimmungen haben uns schon November 1998 veranlasst, ihm die Leitung eines vom Regionalverband Schweinfurt des DTKV veranstalteten Stimmseminars zu übertragen.

Die Resonanz auf das von zahlreichen Teilnehmern auch aus anderen Bundesländern besuchte Seminar war äußerst positiv. Dies brachte auch ein entsprechender Bericht in der Neuen Musikzeitung vom Dezember 1998 zum Ausdruck. Die neben der Stimmarbeit behandelten Themen des Instrumentenbaus, wie z. B. der Umgang mit dem Stimmhammer und die Beherrschung spezieller Übungen zum Schwebungshören, machten deutlich, dass Herr van Aaken über ein hohes Fachwissen verfügt und als Experte in der Lage ist, auch komplexe Sachverhalte souverän, verständlich und praxisnah zu erklären. In der Theorie wurden Fragen zur Intonation, Regulation, Reparatur und zum Bau eines Cembalos erörtert. Man konnte sich schon damals keine überzeugendere und gelungenere Präsentation vorstellen.

Vor dem Hintergrund einer Entwicklung, bei der die sog. »Alte Musik« immer stärker in das allgemeine musikalische Blickfeld rückt, gewinnt dieses Wissen um den authentischen Umgang mit historischen Instrumenten immer mehr an Bedeutung.

Wir wünschen Herrn van Aaken für seinen weiteren beruflichen Werdegang alles Gute und hoffen, dass er auch in Zukunft für ähnliche Veranstaltungen mit seiner Fachkompetenz zur Verfügung steht.

Mit vorzüglicher Hochachtung

Prof. Dr. Inka Stampfl
(Präsidentin)

Referenz Tonkuenstlerverband



zurück